102 neue Kirchenlieder

„Singet dem Herrn ein neues Lied, denn er tut Wunder!“
(Psalm 98, 1)

Ab Advent 2019 begann ich, zu jedem Sonntag des neu begonnen Kirchenjahres ein Lied zu komponieren. Dabei ließ ich mich vom Evangelium, dem Psalm, der Epistel oder den Predigtexten sowie dem Thema des jeweiligen Sonntags inspirieren. Bis zum Ende des Kirchenjahrs 2019/2020 entstanden 102 neue Kirchenlieder. Darunter befinden sich auch Abendlieder, Morgenlieder, mehrstimmige kurze Gesänge und Responsorien. Es war mir wichtig, dass die Lieder eine einfache sowie logische Melodie und Struktur haben und gleichzeitig aus altem und neuem Tonmaterial schöpfen. 
Es gibt sogar einige Lieder, die man guten Gewissens als Choräle bezeichnen kann und wiederum andere, auf die der Titel Song besser passt. 

Melodie und Text komponiere ich immer auf einmal, sodass beide Parameter wirklich gut miteinander harmonieren. Bis auf ein paar Texte, die Ulrike Streck-Plath verfasst hat, habe ich alle Texte selbst geschrieben. Für mich ist es nicht wichtig, ob sich ein Text reimt, denn wie ich finde, können auch ungereimte Texte eine karge Schönheit bergen, die einen tief ergreifen kann. 

Einige meiner Lieder sind bereits in Gottesdiensten meiner Heimatgemeinde vorgetragen worden und erhielten viele positive Kritiken. 

Diese Reihe wird seit Advent 2020 mit einem Zweiten Band Neuer Kirchenlieder fortgesetzt.

Handschrift des Liedes „Jubilate Deo“ zum Sonntag Jubilate (Alle Rechte vorbehalten)